BUSFAHRERVERORDNUNG

Umgang:

  • Wir gehen stets freundlich und höflich mit unseren Fahrgästen um.
  • Wir begegnen unseren Fahrgästen mit dem Respekt, den wir uns auch wünschen.
  • Wir befördern keine Behinderten, sondern Menschen mit Behinderung.

 

Kontakt mit Eltern/Betreuern:

  • Wir rufen immer zum Schuljahresanfang und bei Änderung der Tour die Eltern bzw. Betreuer spätestens einen Tag vorher an und geben Bescheid, um welche Uhrzeit wir die betreffende Person abholen werden.

 

Ein- und Aussteigen lassen:

  • Wir geben beim Ein- und Aussteigen die nötige Hilfestellung.
  • Wir ziehen beim Verlassen des Fahrzeuges immer den Zündschlüssel ab.

 

Pünktlichkeit:

  • Wir befördern unsere Fahrgäste sicher und pünktlich.
  • Wir verlieren auch nicht die Nerven, wenn es auch mal knapp wird – Sicherheit geht vor Pünktlichkeit.

 

Anschnallpflicht:

  • Wir sind für die vorgeschriebene Sicherung der Fahrgäste verantwortlich und überzeugen uns, dass alle korrekt angeschnallt sind.
  • Wir verwenden für die Sicherung unserer kleinen Mitfahrer entsprechende Rückhaltesysteme.

  

Fahrzeug:

  • Wir achten auf unser Fahrzeug wie auf den eigenen PKW.
  • Wir sind verantwortlich für die Durchführung von HU, AU, Inspektion, Winter- und Sommerräderwechsel.

 

Fahrzeugpflege:

  • Wir rauchen in unseren Fahrzeugen generell nicht.
  • Wir legen sehr viel Wert auf einen ordentlichen Fahrzeuginnenraum.
  • Wir reinigen das Fahrzeug in den Sommermonaten außen jede zweite Woche, in den Wintermonaten muss individuell entschieden werden.
  • Wir putzen das Fahrzeug innen regelmäßig und je nach Bedarf.

 … und vieles mehr!!